Nachdenken in Bremen

Wer sind wir?

Wir sind eine Gruppe von Menschen ganz verschiedener Herkunft und unterschiedlichen Alters, die eines verbindet: Wir wollen uns nicht mit den herrschenden Verhältnissen abfinden. Sie sind nicht alternativlos. Es gibt bessere Möglichkeiten. Davon sind wir überzeugt. Einige bessere Lösungen kennen wir schon. Nach anderen suchen wir.

Was uns wichtig ist

Unser Grundverständnis ist universell: Die Menschenrechte, auch die sozialen, gelten im Grundsatz für alle. Und wir streben nach Regelungen, dass sie auch allen zugutekommen können. Die große und wachsende Ungleichheit der Lebenschancen und der Einflussmöglichkeiten sollen umgekehrt werden. Unsere Diskussionskultur grenzt niemanden aus. Zampanos, die sagen, wo es lang geht, brauchen wir allerdings ganz und gar nicht. Wir begrüßen alle, die in diesem Sinne mit uns offen diskutieren und nach besserem Verständnis und besseren Regelungen in einer demokratisierten Gesellschaft suchen wollen.