Nachdenken in Bremen

Moin, Du bist auf den Seiten des Nachdenkseiten-Gesprächskreises Bremen.

Hunderttausende lesen mittlerweile die Nachdenkseiten (www.nachdenkseiten.de) im Internet. Einige von ihnen treffen sich regelmäßig in Bremen zum direkten Austausch.

Du hast Interesse ? Gerne begrüßen wir neue Gesichter.



Wer sind wir?

Wir sind eine Gruppe von Menschen ganz verschiedener Herkunft und unterschiedlichen Alters, die eines verbindet: Wir wollen uns nicht mit den herrschenden Verhältnissen abfinden. Sie sind nicht alternativlos. Es gibt bessere Möglichkeiten. Davon sind wir überzeugt. Einige bessere Lösungen kennen wir schon. Nach anderen suchen wir.

Was tun wir?

Einmal im Monat treffen wir uns zum Gespräch über Themen aus Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft. Die Themen geben wir uns selber. Meist einerseits ein zeitunabhängiges, auf das man sich vorbereiten kann. Wir nehmen uns mit Lust Zeit, um in Themen richtig einzusteigen. Wir wollen sie verstehen und dabei auch eigene Positionen überprüfen. Andererseits halten wir auch häufig eine „aktuelle Stunde“ zu Meldungen des Tagesgeschehens ab. Wir sind kein Lesezirkel der Beiträge in den „Nachdenkseiten“. Die lesen wir allerdings meist gerne und ziehen die einschlägigen Artikel zu unseren Themen mit zu Rate. Der Rahmen ist zwanglos, besondere Vorkenntnisse werden nicht erwartet.

Was uns wichtig ist

Unser Grundverständnis ist universell: Die Menschenrechte, auch die sozialen, gelten im Grundsatz für alle. Und wir streben nach Regelungen, dass sie auch allen zugutekommen können. Die große und wachsende Ungleichheit der Lebenschancen und der Einflussmöglichkeiten sollen umgekehrt werden. Unsere Diskussionskultur grenzt niemanden aus. Zampanos, die sagen, wo es lang geht, brauchen wir allerdings ganz und gar nicht. Wir begrüßen alle, die in diesem Sinne mit uns offen diskutieren und nach besserem Verständnis und besseren Regelungen in einer demokratisierten Gesellschaft suchen wollen.

Du bist interessiert?

Wenn du bei uns mitdiskutieren – oder vielleicht auch nur einmal reinschnuppern willst, ob das das Richtige für dich ist – melde dich doch bitte bei einer der unten angegebenen Adressen. Für Nachfragen rufen wir auch gerne zurück. Unsere nächsten Termine findet man hier.

Adressen / Kontakt

Bei Interesse kannst du dich unter info@nachdenken-in-bremen.de melden.

Gedankensplitter

In unserer Rubrik "Gedankensplitter" möchten wir vielfältige Themen auf ganz persönliche Weise kurz anreißen, ohne sie in aller Breite auszuführen. Vieleicht ein Anstoß zum Weiter- und Nachdenken. Selbstverständlich liegt die inhaltliche Verantwortung bei den jeweiligen Autorinnen und Autoren.


Die neue Rolle der USA in der Weltpolitik und unsere Haltung dazu

von Rainer Dietrich

Die USA wollen nur noch ihre konkreten Einzelinteressen nicht mehr das Gesamtinteresse der kapitalistischen Weltherrschaft vertreten. Das könnte Deutschland und Europa erleichtern, aus der Kiellinie des Geleitzuges ein wenig auszuscheren, die die USA in der Weltpolitik für die kapitalistischen Länder bisher gepflügt haben, anstatt zu rufen: Kurs halten! Weiter lesen...


Zur Frage der Kontinuität US-amerikanischer Politik

von Peter Köster

Die Berichterstattung und Kommentierung unserer Medien suggerieren überwiegend einen mehr oder weniger fundamentalen Gegensatz der Außenpolitik der Trump-Administration zur bisher von den USA gewohnten. Handelt es sich - jenseits von Stilfragen und propagandistischen Manövern - funktional um einen Bruch mit bisherigen Traditionslinien? Weiter lesen...


America first ?

Zum Umgang mit unseren amerikanischen Freunden
von Helmuth Weiss

Die Einflussnahme offizieller amerikanischer Stellen auf deutsche und europäische Politik wird immer unerträglicher, auch vor massiven öffentlichen Drohungen schreckt man mittlerweile nicht mehr zurück. Was tun?